Die allerschlimmsten Kinder der Welt

© Rowohlt

Titel: Die allerschlimmsten Kinder der Welt

Autor: David Walliams

Band: 2

Seiten: 288

Erscheinungsdatum: März 2020

Verlag: Rowohlt

Altersempfehlung des Verlages: ab 8

Meine Altersempfehlung: ab 8

Jeder kennt doch die Kinder, die meinen, alles besser wissen zu müssen, total unfreundlich sind oder sonstige Allüren haben. Doch nichts, kommt an diese 10 Kinder ran! Ob Trischa der Troll, die davon Träumt, Menschen zerquetschen zu können oder den mäkeligen Mattes, der nichts in den Mund nimmt, was Vitamine besitzt, diese Kinder werden dich vor Abscheulichkeit zum Staunen bringen!

Meine Meinung: Für mich war „Die allerschlimmsten Kinder der Welt“ eines der lustigsten Bücher, die ich von David Walliams kenne. Was ich ein bisschen vermisst habe, sind die traurigen Stellen seiner Geschichten, denn die gab es hier nicht, weshalb sich das Buch auch gut für jüngere Leser eignet. Die Charaktere sind alle sehr überspitzt dargestellt. Ich finde es gut, dass die Geschichten trotzdem alle eine Art Lehre am Ende haben. Ich konnte kaum aufhören zu lachen, auch wenn es ziemlich oft schwarzen Humor gab.

Cover: Das Cover ist passend zu Band 1 gestaltet, den ich leider nicht gelesen habe. Mir gefällt es richtig gut.

Bei diesen abscheulichen Kindern kann man gar nicht mehr aufhören zu lachen. Ich wüsste nicht, welche der 10 Kurzgeschichten mein Favorit ist! Einzig die traurigen Stellen, die ich sonst von David Walliams gewohnt bin, habe ich bei diesem etwas kürzeren Buch vermisst! Ich gebe dem Buch:

4,5 von 5 Monstern

und empfehle das Buch ab 8 Jahren, aber es eignet sich besonders für Familien, die etwas gemeinsam lesen wollen.