Left to Fate – Die Ausgesetzten

© Carlsen

Titel: Left to Fate-Die Ausgesetzten

Autorin: Gloria Trutnau

Band: –

Seiten: 384

Erscheinungsdatum: Februar 2019

Verlag: Carlsen

Altersempfehlung des Verlages: ab 14

Meine Altersempfehlung: ab 14

An ihrem 16. Geburtstag wird Samantha Evans in die verfallenen Ruinen von New York verbannt, da sie laut Vorhersagen in der Zukunft ein Verbrechen begehen wird. In der Stadt, die von 2 Banden umkämpft wird, stößt Samantha auf David, den Anführer der Westside-Gang. Anfangs haben die beiden Probleme miteinander, doch als sie sich besser kennenlernen, kommen sie dahinter, dass hinter Samanthas Verbannung mehr steckt. Hinterhalt und Täuschung in New York werden zum tödlichen Alltag.

Egal, wo uns das Schicksal hinführt, versprich mir, dass wir alles zusammen durchstehen.

Left to Fate-Die Ausgesetzen, Seite 320

Meine Meinung: Dystopien sind eigentlich gar nicht mein Ding, trotzdem war meine Neugier bei diesem Buch geweckt. Schließlich ist das Buch von der Gewinnerin eines Schreibwettbewerbs geschrieben. Der Schreibstil der Geschichte hat mich von Anfang an gepackt. Außerdem ist das Buch nicht nur ein Thriller, sondern es enthält auch eine Liebesgeschichte. Das Setting war atemberaubend, ich hatte die ganze Zeit ein gigantisches Bild vor den Augen. Richtig cool fand ich, dass die Geschichte mitten in einer Actionszene begann. Außerdem ist die Grundidee des Buches mal etwas komplett anderes! Ein Gefängnis mitten im heutigen New York, „der Stadt, die niemals schläft“. Kaum vorstellbar, doch Gloria Trutnau lässt das Ganze durch genaue, emotionsvolle Beschreibungen sehr realistisch rüberkommen. Zum Ende des Buches kann ich nur sagen: OMG. Es kam so unerwartet, und ich musste danach erst mal ein lustiges Kinderbuch lesen, um auf andere Gedanken zu kommen, ich hatte Tränen in den Augen und doch hat mich der Schluss sehr begeistert. Ihr Schreibstil hat mich durch das Buch gezogen und durch das junge Alter der Autorin hat das Buch eine ganz eigene Sichtweiße und Wortwahl.

Cover: Auch das Cover hat mich sofort angesprochen. Die Farben Rosa und Schwarz passen sehr gut zu dem Mix aus Liebesgeschichte und Thriller. Die Schatten wirken spannend und rätselhaft. Ich jedenfalls habe sofort Lust bekommen, das Buch zu lesen und kann nur sagen: Das solltet ihr auch tun! Nur ein bisschen schade, dass es so wirkt als wäre das Buch nur für Mädchen, dabei ist der Inhalt definitiv für jedes Geschlecht!

Ich kann absolut verstehen, warum die Jury diesen Text als Gewinner gewählt hat. Die Geschichte kam mir sehr realistisch vor und ich kann dieses Buch jedem, die gerne Dystopien liest, ausdrücklich empfehlen. Außerdem zeigt das Buch, dass nicht nur Erwachsene in der Lage sind, ein spannendes, mitreißendes und emotionales Buch zu schreiben! Ich würde mich riesig freuen, wenn noch ein weiteres Buch der Autorin erscheint, denn obwohl das Buch einen sehr unerwarteten Schluss hatte, der einige umhauen wird, hoffe ich, dass jeder von euch dieses Werk lesen wird! Ich gebe dem Buch:

5 von 5 Monstern

und empfehle es ab 14 Jahren.

__________________________