Mein Leben im Hotel Royal – Warum mein Dackel mehr Follower hat als ich

© Egmont Schneiderbuch

Titel: Mein Leben im Hotel Royal-Warum mein Dackel mehr Follower hat als ich

Autorin: Katy Birchall

Band: 1

Seiten: 320

Erscheinungsdatum: August 2018

Verlag: Egmont Schneiderbuch

Altersempfehlung des Verlages: ab 12

Meine Altersempfehlung: ab 12

In Flicks Haut würden viele Leute gerne stecken: Ihrer Mutter gehört eines der berühmtesten Hotels in London, in dem Stars ein und aus gehen. Doch laut ihrer Mutter soll Flick wie ein normales Mädchen leben und darf sich keinen Instagram-Account erstellen, weshalb Flick einen für ihren Dackel einrichtet, der kurzerhand über 45.000 Follower bekommt. Als Flick dann Prinz Gustav erschreckt, weil sie sich in seinem Wandschrank versteckt hat und dann angeblich in die Probe von Popstar Skylar Chase reinplatzt rastet ihre Mutter aus: Flick darf nicht zum Weihnachtsball, das absolute Jahreshighlight im Hotel Royal. Flick möchte alles wiedergutmachen, aber leider wird sie vom Chaos verfolgt…

Meine Meinung: Dieses Buch wollte ich schon so lange lesen, und jetzt habe ich es endlich geschafft. Der lustige Klappentext hat mir nicht zu viel versprochen. Die Story ist flüssig, locker und humorvoll geschrieben. Die Chatverläufe sind gut zu lesen und lockern die Geschichte weiter auf. Auch den Titel des Buches finde ich super! Die Namen der Protagonisten sind verrückt und passen gut zum Buch. Die Charaktere waren unglaublich sympathisch, bis auf Ella, die hat ziemlich genervt, was aber auch so vorgesehen und ziemlich lustig war. Meine Lieblingsperson war Skylar Chase, trotzdass sie so berühmt ist, war sie sehr bodenständig und wollte mit einer „normalen“ Person wie Flick befreundet sein. Flicks Dackel Fritz war echt niedlich. Außerdem geht es im Buch um Freundschaft und man erfährt viel über das Leben der Hotelangestellten.

Manchmal konnte ich es nicht ganz verstehen, wie Flick gehandelt hat.

Cover: Ich finde das Cover sieht witzig & frisch aus! Die Portraits von Fritz sind gut in Szene gesetzt und der rosafarbene Hintergrund wirkt durch die goldenen Rahmen nicht kitschig, sondern edel. Insgesamt weckt es Lust, das Buch zu lesen und passt gut zum Inhalt des Buches.

Wer auf humorvolle Art gerne mehr über das Leben in einem Hotel in London erfahren möchte, der abgedrehte Hauptfiguren mag und Lust auf Dackel hat, dem kann ich dieses Buch nur empfehlen! Ich gebe dem Buch:

5 von 5 Monstern

und empfehle es für Mädchen ab 12 Jahren.

Werbeanzeigen