Morgen ist heute schon vorbei

© Rowohlt

Titel: Morgen ist heute schon vorbei

Autorin: Claire Furniss

Band: –

Seiten: 496

Erscheinungsdatum: April 2019

Verlag: Rowohlt Taschenbuch Verlag

Altersempfehlung des Verlages: ab 14

Meine Altersempfehlung: ab 14

Bei Hattie läuft im Moment alles aus dem Ruder. Sie muss arbeiten und babysitten, während ihre Freunde über die Ferien verreist sind. Außerdem ist sie schwanger. Als dann auch noch ihre außergewöhnliche Tante in ihr Leben platzt, droht das Fass überzulaufen. Doch nach und nach lernen sich die beiden kennen und beschließen, über die Ferien nach England zu fahren. Und die beiden merken, dass sie viel mehr gemeinsam haben, als gedacht.

Unsere Erinnerungen machen uns zu dem, der wir sind. Ohne sie sind wir niemand.

Morgen ist heute schon vorbei

Meine Meinung: Dieses Buch wird abwechselnd aus der Perspektive von Hattie und von Gloria erzählt. Das fand ich oft sehr verwirrend. Außerdem wurde ich mit den Hauptpersonen Gloria und Hattie nicht richtig warm. Ich konnte nicht nachvollziehen, warum Hattie ihre eigenen Probleme ständig in den Hintergrund rückt und Glorias Vorliebe für Gin und Zigarillos hat mich sehr gestört, da das Thema viel zu oft in den Vordergrund gerückt wird. Der Schreibstil hat mir ansonsten gut gefallen, und das Buch hat nachdenklich gestimmt. Leider konnte mich die Handlung sowie der Schluss nicht überzeugen. Teilweiße wollte ich das Buch abbrechen, habe es dann aber doch fast bis zum Schluss gelesen, weil ich wissen wollte, wie es endet.

Cover: Das Cover gefällt mir echt gut. Die Farben passen zum Buch und es fühlt sich sehr schön an!

Es wurden viele gute Ideen aufgegriffen, aber mich konnte die Geschichte um Hattie und Gloria leider nicht begeistern. Ich denke aber, dass das Buch anderen in meinem Alter besser gefallen wird. Es sich also mal anzuschauen lohnt sich dennoch! Ich gebe dem Buch:

2 von 5 Monstern

und empfehle es ab 14 Jahren.

_____________________