Prinzessin Undercover-Entscheidungen

© Fischer Verlagsgruppe

Titel: Prinzessin Undercover-Entscheidungen

Autorin: Connie Glynn

Band: 3

Seiten: 384

Erscheinungsdatum: Oktober 2019

Verlag: Fischer Verlagsgruppe (Fischer KJB)

Altersempfehlung des Verlages: ab 12

Meine Altersempfehlung: ab 12

Lottie ist geschockt, als sie erfährt, dass sie die Abschlussprüfungen von ihrem Internat Rosewood Hall nicht bestanden hat. Ihre beste Freundin Ellie und sie sind sich sicher, dass die Geheimorganisation Leviathan dahintersteckt. Um sich vor ihnen zu schützen und Lotties Noten wieder auszugleichen verbringen die Mädchen den Sommer in ihrer Partnerschule in Tokio. Dort merken sie, dass dies vielleicht keine so gute Idee war…

Meine Meinung: Ich kann soviel sagen: Ich habe mich riesig auf Band 3 der „Prinzessin Undercover“ Reihe gefreut, leider ist das Buch aber hinter meinen Erwartungen zurückgeblieben. Besonders am Anfang fand ich es schwierig, in die Handlung „rein zu finden“, da ich mich nicht mehr so gut an Band 2 erinnern konnte, zu dem es praktisch keine Verknüpfung gab. Außerdem fehlte mir bei diesem Band die Spannung. Auch fand ich den Umgang der Personen untereinander sehr erschreckend, besonders zwischen Ollie und Lottie. Ich hoffe, dass es keine besten Freunde gibt, die so miteinander reden. Der veränderte Charakter von Ellie hat mich auch etwas ratlos zurückgelassen. Aber jetzt zu den Sachen, die mir gut gefallen haben. So schlecht, wie es jetzt vielleicht klingt, hat mir das Buch nämlich gar nicht gefallen. Der Schreibstil hat mir weiterhin sehr gut gefallen und das Buch lässt sich zügig lesen. Ich fand es echt interessant, etwas über die japanische Kultur zu lernen und die Gestaltung vom Buch ist sehr nice (siehe unten).

Cover: Das Cover ist mein persönlicher Favorit der 3 bisher erschienenen Bände. Besonders die Spiegelung von Tokio sieht fantastisch aus! Das Vorsatzpapier ist auch gut gelungen. Schade nur, dass es (anders als bei Band 1) keinen Schutzumschlag gibt.

Autorin: Die Autorin Connie Glynn hat mit Prinzessin Undercover-Geheimnisse zwar ihr erstes Buch veröffentlicht, war aber trotzdem vorher schon bekannt. Die Londonerin hat unter dem Namen „Noodlerella“ einen in England sehr bekannten YouTube-Kanal mit tausenden Klicks und fast einer Million Follower.

Ich fand Band 3 der „Prinzessin Undercover-Reihe“ leider deutlich schwächer als die Vorgänger. Mir hat es an Spannung & Humor und ich konnte die Taten der einzelnen Personen nicht gut nachvollziehen. Trotzdem habe ich das Buch sehr gerne gelesen und freue mich auf Band 4! Ich gebe dem Buch:

3 bis 4 von 5 Monster

und empfehle es ab 12 Jahren.

Für die Reihe sind 5 Bände geplant, Band 4 erscheint Ende 2020.

________________________

Buchtrailer: https://www.youtube.com/watch?v=dk21U5BptG8&t=2s