Wells und Wong – Tödliches Spiel in Hongkong

© Knesebeck

Titel: Ein Fall für Wells und Wong-Tödliches Spiel in Hongkong   

Autorin: Robin Stevens

Band: 6

Seiten: 320

Erscheinungsdatum: März 2019

Verlag: Knesebeck

Altersempfehlung des Verlages: ab 12

Meine Altersempfehlung: ab 12

Als Hazel erfährt, dass ihr geliebter Großvater gestorben ist, brechen sie und ihre beste Freundin Daisy kurzerhand nach Honkong auf. Dort erwartet sie die nächste Überraschung: Hazel hat einen Bruder namens Teddy bekommen!

Meine Meinung: Da ich ein riesiger Fan der Wells und Wong-Reihe bin, habe ich mich schon sehr auf Band 6 gefreut. Dieses Mal steht aber nicht Daisy an 1. Stelle, sondern Hazel. Das hat mir sehr gut gefallen, denn der neue Fall spiel ja bei Hazel zu Hause und dadurch ist Hazel über sich hinausgewachsen und hat auch mal den Ton angegeben. Ich finde es gut, dass Daisy sich auch von selbst zurückhält, selbst wenn sie das oftmals stört. Am Anfang des Buches gibt es wieder Karten der Schauplätze und eine Personenliste. Dadurch habe ich immer den Überblick behalten. Auch den Titel des Buches finde ich wieder total cool, er verspricht wieder Spannung, die das Buch auf jeden Fall bringt. Ich habe wieder bis zum Schluss mitgerätselt, wer der Täter sein könnte. (Achtung: Spoiler) Außerdem bekommt der Detektivclub wieder ein neues Co-Mitglied. Mich konnte auch dieser Band wieder sehr begeistern und ich freue mich auf den nächsten Band.

Cover: Auch dieses Cover fügt sich wieder mit einer kräftigen Farbe, diesmal Türkis an die anderen Bände an. Ich finde das Cover sehr gelungen!

令人興奮,迷人,非常成功!-Spannend, fesselnd und sehr gelungen! Ich gebe dem Buch:

5 von 5 Monstern

und empfehle es für Mädchen ab 12 Jahren.