Zweite Pause, Zoff und Zucker – Nickis geheime Notizen

© dtv

Titel: Zweite Pause, Zoff und Zucker-Nickis geheime Notizen

Autorin: Ulrike Rylance

Band: 1

Seiten: 200

Erscheinungsdatum: August 2019

Verlag: dtv (dtv junior)

Altersempfehlung des Verlages: ab 12

Meine Altersempfehlung: ab 12

Nicki ist ein Mädchen, welches ihre Erlebnisse und Erfahrungen in ihrem (streng geheimen und privaten) Notizbuch festhält. Doch Nicki ist kein normales Mädchen: Sie ist eine Chaosqueen, Törtchenbäckerin, letztendlich eine Vloggerin und vieles mehr! Als ihre Schule einen Video-Wettbewerb ankündigt weiß Nicki sofort: Da muss sie mitmachen. Und kurzerhand beschließt sie, selbst einen Videokanal zu starten, auf dem sie Backrezepte nachbäckt. Aber hat sie mit ihrem Blog „Zuckersüß“ überhaupt eine Chance gegen Kandidaten wie Marlene, Stella oder Tessa?

Meine Meinung: Mir hat das Buch sehr, sehr gut gefallen, weil es echt lustig ist. Außerdem fand ich die „Tagebuchform“, in der das Buch geschrieben ist richtig super! Viele werden sie von „Penny Pepper“, der anderen Reihe von Ulrike Rylance kennen. Ich persönlich fand „Nickis geheime Notizen“ aber noch viel besser als „Penny Pepper“. Der Reihenauftakt wird vom Verlag als „Penny Pepper“ für ältere Kinder bezeichnet, und da kann ich nur zustimmen. Ein Kinderbuch ist es aber trotzdem noch. Was mir neben dem extrem lustigen Schreibstil am besten gefallen sind die Rezepte und DIYs im Buch. Die regen sehr zum Nachmachen an. Am besten klingen in meinen Augen „Käsestangen“ und „Schokoladen-Cookies“. Auch die Illustrationen im Buch sind sehr schön. Den einzigen Kritikpunkt der ich habe, ist eine Szene im Buch, auf der Nicki und ihre beste Freundin auf eine Party mit 9.Klässlern gehen, auf der Alkohol getrunken wird. Das fand ich ein bisschen unrealistisch und unpassend für 11-jährige Leser.

Cover: Wow! Ich finde das Cover total schön. Es passt auch gut zum Inhalt des Buches, weil es sehr facettenreich und bunt ist.

Nicki und ihre Freunde (oder Feinde) konnten mich mit ihrem Humor sehr überzeugen. Ich kann das Kinderbuch mit vielen lustigen Szenen und leckeren Rezepten zum Nachbacken nur empfehlen. Ich gebe dem Buch:

5 von 5 Monstern

und empfehle es ab 11 Jahren.

PS: Die Bad-Hair Skala am Ende des Buches ist so praktisch! Im Unterricht kann man z.B. mit Mitschülern die Frisuren der Lehrer bewerten. Habe ich schon ausprobiert!😉